Wolfgang Amadeus Mozart: Missa in C (Krönungsmesse)
für Soli, Chor, Orchester und Orgel


Aufnahme während der Generalprobe in der Bartholomäuskirche


Bald ist wieder Weihnachten, alle suchen unter größtem Stress die letzten Weihnachtsgeschenke aus, kämpfen um Urlaub oder müssen - falls sie das "Glück" besitzen, noch Schüler sein zu dürfen - alle Arbeiten auf den letzten Drücker schreiben.
Eine Sache gibt es, die das alles wenigstens für einige Stunden ausblenden kann: Der Gemeinschaftschor der Gymnasien Gutenberg (Mainz) und St. Katharinen (Oppenheim), welcher wie jedes Jahr unter Leitung des Ehepaars Bettina Blümel und Gernot Klein eine weihnachtlich entspannende Stimmung in den Kirchen hinterlässt.
Dieses Jahr sang der Chor - welcher momentan etwa 50 Stimmen stark ist - neben dem Choral "Herz und Mund und Tat und Leben" von Johann Sebastian Bach die gesamte Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart. Trotz der verhältnismäßig wenigen Proben schafften es Herr Klein und Frau Blümel, wenn auch sicherlich mit zwischenzeitlicher Verzweiflung, uns dazu zu bringen, auch wirklich jeden Ton nicht nur knapp daneben zu treffen.
Nur einmal probten wir zusammen mit dem Orchester, das wie der Chor aus Schülern, Lehrern und Eltern besteht, diesmal sogar nicht nur mit Streichinstrumenten, sondern auch mit Flöten, einer Pauke und Trompeten, dann schon brachten wir unsere Stücke auf die Bühne.
Am 28 November hatten wir neben der Generalprobe auch gleich unseren ersten Auftritt in der Augustinerkirche in Mainz. Ich persönlich empfinde es als ein Wunder, dass keines meiner Körperteile dort einen frühzeitigen Kältetod erlitten hat; vielleicht ist das ja der Beweis dafür, wie sehr diese unsere Musik Herzen und somit von Innen heraus erwärmen kann.
Neben unserem Chor plus den Solisten Adriana Abbel (Sopran), Elisabeth Mias (Alt), Bernhard Brühl (Tenor) und Werner Taube (Bass) gab es noch die Arie "Öffne dich, mein ganzes Herze" von Johann Sebastian Bach, gesungen von Frau Mias, welches nur von einem Violoncello (gespielt von Raphael Mias) begleitet wurde.
Auch der zweite Auftritt am 1. Dezember in der Oppenheimer Bartholomäuskirche war ein voller Erfolg. Wieder dröhnten uns die Männerstimmen von hinten lautstark in die Ohren, wieder schliefen uns die Füße ein und wieder hat es wahnsinnig Spaß gemacht.
Es gab ein paar Änderungen, Alfons Moritz am Kontrabass wurde von Dr. Wolfgang Behr abgelöst und statt unserem vertrauten Orgelspieler Ludger Mias saß diesmal eine Lehrerin des Katharinengymnasiums, Anne Klähn, hinter der Orgel.

Mit einem herzlichen Dankeschön für ihre wie immer gelungene Mühe an Frau Blümel und Herrn Klein.


Frau Blümel und Herr Klein nach der Aufführung

Text: Hannah Köstel
Bilder: B. Gill-Habl

<< Zurück

Bei Fragen oder Problemen schreiben Sie bitte an:
schule@gym-oppenheim.de


Copyright 1999-2007 - Homepage-AG Gymnasium zu St. Katharinen Oppenheim.
Letzte Änderung: Mittwoch, den 20. Juni 2007, 13:04 Uhr.