Naturwissenschaften und Technik für Schülerinnen am 12. September 2002 an der Universität Kaiserslautern

 
 

Unter diesem Motto werden jährlich Schülerinnen der Oberstufe zu einem "Tag der offenen Tür" an die Universität nach Kaiserslautern eingeladen. Mit Workshops und Vorlesungen will man dort gerade den Mädchen die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge nahe bringen und sie zum Studium in Kaiserslautern ermuntern.
Wie in den vergangenen Jahren war das Oppenheimer Gymnasium auch dieses Mal wieder mit leider nur neun Schülerinnen vertreten.

 
  Unsere Gruppe  
 

Stefanie, Lena, Antonia, Denise, Iris, Anita, Simone, Stefanie, Nadine

 
 

Damit wir nächstes Jahr mehr Interessentinnen werben können (am besten einen ganzen Bus voll !!! - die Zugverbindung ist eine Zumutung), hier ganz kurz die Resonanz der Teilnehmerinnen auf die Workshops und Veranstaltungen:

Text und Fotos:
Birgit Gill-Habl

 
  Bei der Anmeldung Bei der Anmeldung  
 

Workshop: "Wie würden Sie entscheiden?"

Der Workshop wurde von zwei Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens geleitet. Er begann mit einer Information über deren Studiengang.
Danach erhielten wir ein Informationsblatt über den "Milupa"-Fall, der ohne juristisches Fachwissen, allein mit gesundem Menschenverstand gelöst werden konnte. Wir wurden zunächst in zwei Gruppen aufgeteilt - in Kläger und Beklagte - und aufgefordert, Argumente für die Verteidigung bzw. die Anklage zu sammeln.
Die beiden Gruppen stellten ihre Argumentation nacheinander vor. Es entwickelte sich daraus ein Streitgespräch.
Zum Abschluss wurde uns die Auflösung des Fallbeispiels offen dargelegt.

Stefanie Klippert

 
  Was tut sich da?  
 

Workshop Nr.61 "Akte X - Die geheimen Schriften der CIA"
beim Naturwissenschaftstag an der Uni Kaiserslautern

Am besten hat mir dieser mathematische Workshop gefallen, der übrigens der zweitbeliebteste von allen war.
Wir wurden zunächst in grundlegende Codierungsmethoden eingewiesen. Danach erhielten wir einige Texte, in denen jeder Buchstabe durch einen anderen ersetzt worden war, und durften mit Hilfe eines Computerprogramms versuchen, sie zu entschlüsseln. Dabei spielte u. a. die Häufigkeit bestimmter Buchstaben in der deutschen Sprache eine Rolle.
Das war sehr spannend und wurde für uns alle dank der Hilfe der beiden Studenten, die die Gruppe leiteten, zu einem kleinen Erfolgserlebnis!

Simone Wahl 12f

 
 

 

 

Bei Fragen oder Problemen schreiben Sie bitte an:
info@gym-oppenheim.de


Copyright 1999-2005 - Homepage-AG Gymnasium zu St. Katharinen Oppenheim.
Letzte Änderung: Sonntag, den 29. September 2002, 19:45 Uhr.